Bronze im Zeitfahren bei der WM


Sehr erschöpft, aber überglücklich durfte ich heute bei meiner ersten Weltmeisterschaft aufs Podest steigen. Im 16 Kilometer langem Zeitfahren konnte ich hinter Doyeon Lee und Svetlana Moshkovich den 3.Platz erzielen!! Am Montag geht´s für mich über 55 Kilometer beim Straßenrennen auf die Strecke...

Ich danke meinem Team Sopur, meinem Trainer Dr. Ralf Lindschulten, dem Para-Cycling Team Germany und Vico - Kim - Arkadiusz für die Unterstützung vor Ort!!

Bilder: Oliver Kremer - http://www.okr-photography.eu/
 


Kommentare

Beliebte Posts